Gute Ideen machen Geschichte. Überzeugen Sie sich selbst!

Mit Pioniergeist die aktuellen technischen Herausforderungen lösen – so hat unsere Geschichte angefangen, und das gilt für uns auch heute. Das Unternehmen wurde 1984 als Spin-Off der Universität Karlsruhe, dem heutigen Karlsruher Institut für Technologie (KIT), gegründet. Ziemlich schnell bildeten sich die drei Säulen des Erfolgs heraus: ein gutes, effizientes Zusammenspiel aus Software, Hardware und Kundensupport.

 

 

Hier sehen Sie Meilensteine in der Geschichte von IPG Automotive:

Eine Handvoll Fahrdynamikspezialisten legte den Grundstein für eine jahrelange Zusammenarbeit - wenn Sie neugierig geworden sind, können Sie das Interview mit Gründer und Geschäftsführer Dr.-Ing. Alexander Schmidt lesen. Ihn haben wir anlässlich des 30-jährigen Firmenjubiläums zur Geschichte des Unternehmens und seinen persönlichen Erinnerungen befragt.

1984

Firmengründung unter dem Namen „Ingenieurgemeinschaft Prof. Dr.-Ing. R. Gnadler GmbH“ am 10.07. mit dem Ziel der Entwicklung einer numerischen Simulation für Kunden aus der Automobilbranche

 

1989

Auslieferung des ersten HIL-Systems

 

1997

Umbenennung in IPG Automotive Engineering Software + Consulting GmbH

 

1999

Einführung des Begriffs „CarMaker“ für das bestehende Produkt IPG-HIL

 

2001

Erste Auslieferung des Produkts „MotorcycleMaker“

 

2002

Umzug aus dem Gründungsbüro in der Kaiserallee in die Blücherstraße, Karlsruhe

2002

Fertigstellung der Entwicklung des FailSafeTesters

 

2003

Umbenennung in IPG Automotive GmbH

 

2005

Erstes Open House

 

2006

Erste User Conference (heute: Apply & Innovate)

 

2007

Umzug an den jetzigen Standort, Bannwaldallee 60, Karlsruhe

 

2008

Einführung der  Produktreihe Xpack4

2009

Markteinführung des Produkts „TruckMaker“

 

2014

Auslieferung des ersten eigenen Lenkungsprüfstands

 

2014

Gründung der Tochterfirma in Tokio, Japan

 

2015

Gründung der Tochterfirmen in Shanghai und in den USA

 

 

… und die Geschichte geht weiter. Neue Produkte, neue Anwendungsfelder, neue Mitarbeiter. Wir wollen auch in Zukunft viel in der Welt der Fahrzeugentwicklung bewegen.