Mein Job bei IPG Automotive

Da ich erst seit ein paar Monaten hier bin, erweitert sich mein Themenspektrum ständig – und das ist gut so. Ich habe viel Freude daran, Produkte weiterzuentwickeln und Prozesse zu optimieren. Als Produktmanager bin ich sehr nah dran, die Zukunft unserer Produktpalette mitzugestalten und voranzutreiben. Viel Spaß machen mir die Kundentermine, denn auch wenn es die gleichen Grundprodukte sind, ist das Anwendungsspektrum riesig. Dadurch wird die Arbeit sehr abwechslungsreich.

Was war dein erster Eindruck von den neuen Kollegen und dem Umfeld?

Bereits beim Bewerbungsgespräch habe ich eine Idee davon bekommen, wie es hier wohl sein wird und die erste Einschätzung hat mich nicht getäuscht. Denn so wie die Gesprächspartner waren, sehr freundlich und recht locker im Umgang miteinander, so sind auch die Kollegen: stets hilfsbereit, immer ein offenes Ohr und wir können uns über die Abteilungsgrenzen hinweg problemlos austauschen.

 

Welche Punkte waren ausschlaggebend für deine Entscheidung?

Als Produktmanager ist es mir wichtig, dass die Produkte, die ich vertrete, zukunftsträchtig sind. Darüber hinaus waren mir natürlich aber auch die konkreten Aufgaben der Position sowie die Marktstellung des Unternehmens wichtig. Die Automobilbranche steckt in einem großen Umbruch, daher gibt es enorm viele technische Weiterentwicklungen, neue Player im Geschäft und Potenziale für weitere Innovationen. Positiv war für mich auch, dass das Unternehmen bereits jetzt global agiert – das bietet mir (und natürlich auch allen anderen Kollegen) zukünftig viele Perspektiven für die persönliche Entwicklung.

Hast du vorher schon mit der Automobilindustrie zu tun gehabt?

Gar nicht – umso schöner, dass ich hier eine Chance bekommen habe. Ich habe im Bereich Informatik promoviert. Allerdings war schon immer die Anwendung der Informatik das, was mich begeistert hat und nun kann ich dies mit meinem Interesse an Mobilität verbinden.

 

Was sind die bisherigen Erfahrungen deiner Einarbeitungszeit?

Positiv aufgefallen ist mir der hohe Vertrauensvorschuss: Ich darf gleich zu Beginn mit zu Kundenterminen fahren und schon selbstständig viele Projekte bearbeiten. Ich spüre auch auf allen Seiten eine große Bereitschaft, gemeinsam mit dem Unternehmen zu wachsen und neue Herausforderungen anzugehen. Auf die nächsten Monate bin ich sehr gespannt.